CORMORAN CAPITAL Immobilieninvestments

CARISTO verstärkt durch den Erwerb der APS Brennschneidtechnik die Aktivitäten der Stender Brennschneidtechnik

CARISTO Management verstärkt durch den Erwerb der APS Brennschneidtechnik die Aktivitäten der Stender Brennschneidtechnik in der Metallverarbeitung

Valluhn, 28. November 2022 – Die mittelständische Beteiligungsholding CARISTO Management GmbH (CARISTO) hat die Aktivitäten der Stender Brennschneidtechnik GmbH mit der erfolgreichen Akquisition der APS Innovative Brennschneidtechnik GmbH (APS) weiter verstärkt. Nach dem Erwerb der Stender Brennschneidtechnik GmbH im Jahr 2021 ist dies der erste erfolgreiche Add-on und damit die zweite Beteiligung der CARISTO an einem Brennbetrieb in Norddeutschland.
Der 2003 gegründete Spezialist für Autogen- und Plasmabrennteile gehörte seit 2011 zur SPAETER Gruppe, einem der größten Stahlhändler Deutschlands mit Sitz in Duisburg. Am Standort in Lüttow-Valluhn erfolgt auf rd. 3.600 m² Hallenfläche mit rd. 30 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rd. EUR 7 Mio. die kundenindividuelle Beratung und Stahlbearbeitung in den Bereichen Autogen und Plasma. Vom verkehrstechnisch günstig an der A24 gelegenen Standort beliefert das Unternehmen Industriekunden in der Metropolregion Hamburg sowie in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
„APS verfügt über eine starke regionale Marktposition im Bereich der Autogen- und Plasmabearbeitung. Ich freue mich, ein leistungsfähiges Team an einem neuen Standort führen zu dürfen. Auch in Verbindung mit Stender Brennschneidtechnik werden sich im Gruppenverbund neue Möglichkeiten ergeben. Allerdings ist uns wichtig, dass beide Unternehmen auch in Zukunft eigenständig am Markt positioniert sind und unabhängig agieren“, führt Thorsten Flasch als neuer Geschäftsführer der APS aus und ergänzt: „Wir freuen uns auch weiterhin auf die gemeinschaftliche Zusammenarbeit mit der SPAETER Gruppe.“
Dr. David Mbonimana, Geschäftsführer der CARISTO, freut sich über die erfolgreiche Fortsetzung der Investitionsphilosophie: „Als langfristig ausgerichtete und mit Norddeutschland eng verbundene Beteiligungsholding freut es uns besonders, wenn wir in etablierte Unternehmen aus unserer Region investieren können. Gemeinsam mit den handelnden Personen vor Ort wollen wir auf Vorhandenem aufsetzen und die nächsten Wachstumsschritte gemeinsam gestalten. Durch den Zukauf wächst die Metallsparte von CARISTO nach drei Jahren auf über 100 Mitarbeiter und einen Umsatz von mehr als EUR 50 Mio. Im Verbund werden sich Vorteile für unsere Beteiligungen und unsere Kunden ergeben. Den Ausbau unserer Gruppe möchten wir auch in Zukunft aktiv durch ein organisches und anorganisches Wachstum vorantreiben und freuen uns auf weitere Optionen in den Bereichen Metallbearbeitung und -handel.“

Über APS
APS Innovative Brennschneidtechnik, mit Sitz in Lüttow-Valluhn in Mecklenburg-Vorpommern, ist ein auf die Autogen- und Plasmabearbeitung spezialisierter Brennbetrieb. Durch einen breiten Maschinenpark können von Klein- bis Großformaten in der Abmessung bis 4m x 20m (Autogen) bzw. 3m x 20m (Plasma) Materialien individuell zugeschnitten werden. Der Fokus liegt dabei auf der Stahlbearbeitung. Ein eigener Fuhrpark sorgt für eine schnelle Versorgung der Kunden in der Metropolregion Hamburg sowie in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Über CARISTO Management GmbH
CARISTO Management GmbH ist eine mittelständische Beteiligungsholding, die auf den Erwerb, das Entwickeln und das langfristige Halten von Unternehmen (ohne konkrete Exit-Absicht) spezialisiert ist. Im Fokus stehen hierbei etablierte mittelständische Unternehmen mit Wachstumspotential oder Transformationsherausforderungen aus den Bereichen Bau und Bauzulieferer, Handel und Dienstleistungen sowie Industrie und Produktion. Neben Nachfolgesituationen und Gesellschafterwechseln werden auch MBO/MBI-Situationen und Spin-offs begleitet. Der Investitionsschwerpunkt liegt dabei im deutschsprachigen Raum mit hoher Affinität für Themen in Norddeutschland. Ein zweites Standbein stellen Immobilien dar. Die Unternehmensgruppe verfügt gegenwärtig über Beteiligungen und Immobilien mit einem Gesamtwert von rund 2,5 Milliarden Euro. Es ist beabsichtigt, das Beteiligungsportfolio in den kommenden Jahren durch Zukäufe deutlich zu erweitern.